Samstag, 27. August 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   
Fast 800 Ermittlungsverfahren gegen Islamisten


Gläubige Muslime beim Gebet in einer Moschee / Foto: über dts Nachrichtenagentur

Im Bund und bei den Ländern wurden zum 1. Juli diesen Jahres fast 800 Ermittlungsverfahren gegen Islamisten geführt. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums an die Linksfraktion im Bundestag hervor, die erstmalig umfassend nach Straftaten von Islamisten in Deutschland gefragt hatte. Die Bundesanwaltschaft, die schwerwiegende Staatsschutzdelikte verfolgt, leitete allein im ersten Halbjahr dieses Jahres 64 Ermittlungsverfahren ein, berichtet das Hamburger Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". [Weiter...]

Immer mehr Flüchtlinge kommen über die Schweiz

Im Regierungslager wächst die Unruhe, weil ein Jahr nach dem Ausbruch der Flüchtlingskrise die Zahl der unerlaubten Einreisen von der Schweiz in die Bundesrepublik im Juni und Juli stark gestiegen ist. Nur weil die sogenannte Balkan-Route versperrt sei, "sind ja die Fluchtgründe nicht entfallen, haben die Schlepper ihr Handwerk nicht beendet", sagte der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Es war doch klar, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis Ausweichrouten gesucht und gefunden werden", warnte Bosbach und fügte hinzu, "da wird etwas in Bewegung geraten." [Weiter...]

Abgas-Affäre: Experten kritisieren Autobranche und Politik
Foto: über dts Nachrichtenagentur

In der Abgas-Affäre um weit überhöhte Schadstoffwerte bei Diesel-Fahrzeugen gehen mehrere vom Bundestag zu Rate gezogene Experten hart mit der Autobranche und der Politik ins Gericht. Manipulationen habe es nicht nur bei VW gegeben, berichten die "Süddeutscher Zeitung" (Wochenendausgabe), NDR und WDR. Außerdem stellte sich heraus, dass der ADAC das Bundesumweltministerium bereits 2010 eindringlich davor gewarnt hat, dass die Grenzwerte zum Schutz von Mensch und Natur nicht eingehalten werden. Ein Gutachter vom Institut für Umweltphysik der Universität Heidelberg betont in seiner Stellungnahme, dass die Motoren moderner Diesel-Fahrzeuge darauf ausgelegt seien, die Grenzwerte für giftige Stickoxide nur bei den offiziellen Messungen im Labor nicht zu überschreiten. [Weiter...]

Politik Inland

Kauder warnt vor Abzug deutscher Soldaten aus der Türkei

Grünen-Politiker: "De Maizière wird zum Sicherheitsrisiko"

EVP-Chef Weber begrüßt Merkels diplomatische Offensive für Europa

FDP-Chef will bei Bundestagswahl stärker werden als AfD

Weltpolitik

Ex-Bush-Berater Wolfowitz will Trump nicht wählen

Widerstand gegen Kürzung der EU-Fonds

Französisches Verwaltungsgericht kippt Burkini-Verbot

Frankreich: Grundsatzurteil zu Burkini-Verbot erwartet

 

Wirtschaft

Bahn will 1.200 Lokführer einstellen

Arbeitgeber fordern neue Schritte zur Flüchtlingsintegration

Bericht: Deutsche tanken immer weniger E10

US-Börsen uneinheitlich - Yellen-Rede erfreut vorübergehend

Multimedia

Bundesverkehrsminister wieder im Silicon Valley

Datenschützer kritisiert Werbung und Facebook-Datenaustausch bei WhatsApp

De Maizière besucht Berliner Facebook-Büro

Bundesregierung will Cyberstrategie am Parlament vorbei beschließen

 

Sport

DFB-Pokal: Halle gegen Hamburg, Lotte gegen Leverkusen

1. Bundesliga: Bayern starten mit Kantersieg in die Saison

2. Bundesliga: Hannover spielt unentschieden in Bochum

BVB-Chef Watzke lobt Rummenigges Zeit als Bayern-Boss

Panorama

YouTube-Stars "Die Lochis" neue Nummer eins der Album-Charts

Emnid: Mehrheit der Deutschen will weder Wasser noch Lebensmittel bunkern

Sami Khedira versteigert Trikot für Erdbebenopfer in Italien

Mehr als zehn Tote bei Anschlag im Südosten der Türkei

 

Regional

Hessen: 27-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall (Kassel)

Hessen baut Steuerfahndung kräftig aus (Wiesbaden)

Berliner Kammergericht: Razzia im Großbordell rechtlich fragwürdig (Berlin)

NRW: Mann tötet kranke Mutter und begeht Selbstmord (Mettmann)


  Presseschau

Behinderung als NiedergangsphänomenIn wenigen Tagen ist es soweit: Mutter Teresa wird heiliggesprochen und zwar, weil sie Wunder bewirkt hat. Und da sagt dieser Kustos immer wieder, alles werde schlechter. Damit nicht genug, endlich gibt es auch ein veganes Bart-Shampoo, wobei ich nur sehnsüchtig hoffen kann, dass es auch glutenfrei ist. In Dutzenden Städten der Welt wird schon länger regelmäßig der ?No pants subway ride? veranstaltet, bei dem junge Leute in schicken Klamotten ihre

Weiterlesen: CHAOS mit SYSTEM

Eine Geldentwertung von zwei Prozent pro Jahr reicht den US-amerikanischen Zentralbankern ganz offensichtlich nicht mehr aus. Warum? Es ist Zeit, dass sich Sparer und Investoren Gedanken machen, wie sie einem Geldwertschwund entgehen können....

Weiterlesen: Rott & Meyer

Eine Hoffnung auf ?amerikanischen Druck? oder auf ausländischen Druck? zu setzen ist lächerlich. Kein Ausländer schert sich einen Teufel um Netanjahu

Weiterlesen: Radio Utopie

Merkel führt gerade Gespräche mit Polen, Tschechien, Ungarn und der Slowakei. Über Brexit und die EU und so. Die Süddeutsche erzählt:Der Brexit, schimpft Orbán, "war nicht der Grund für die Situation Europas, sondern deren Folge". Die EU habe "keine Konsequenzen gezogen" aus der Finanzkrise und habe "keine Antworten auf die Migrationskrise", sagt Orban, was klingt, als sei er erst gestern dazugestoßen.Aber keine Sorge, liebe Leser. Mit so gefährlichen Behauptungen müssen wir uns inhaltlich nicht weiter auseinandersetzen, denn das hat der Orban gesagt. Ihr wisst schon, dieser fiese Nazi.

Weiterlesen: Fefes Blog

Gabriel will die Bürger per Steuer vor zu niedrigen Energiepreisen schützen. NRW-Innenminister vergleicht Burka mit Nikolauskostüm. Bundesregierung arbeitet mit dem organisierten Terror zusammen. Weiterlesen...

Weiterlesen: MMnews

BRDigung: Man ist bei dieser unappetitlichen Angelegenheit ja immer zwischen Stolz und Scham hin- und hergerissen. Einigen gilt dieses Teil als völlig überholter Anachronismus deutscher Fallsucht, Geschichte und Unkultur. Anderen wiederum bedeutet es ein Heiligtum vereinigenden Kulturgutes, über

Weiterlesen: QPress

Das haben wir jetzt von dem Hatespeech-Scheiß: Fox News fährt die offensichtliche Gegenstrategie zu Hatespeech-Vorwürfen und labelt einfach die Democrat-nahe Watchblog-Seite Media Matters als Hate Speech. Media Matters sammelt kleine Videoclips von Momenten, bei denen Politiker aus dem rechten Spektrum mal wieder so richtig ins Klo greifen. Fox News-Moderatorin Megyn Kelly findet jetzt, hey, frag doch mal die "Opfer" von diesen Klarstellungen, die empfinden das auch nicht als freundlich!1!! Also ist das Hate Speech!Und es gibt NICHTS, was die Linke dagegen sagen kann. Denn das Wort ist nicht definiert, und der Wortstamm basiert auf Begriffen aus der Emotionswelt, nicht Tatbeschreibungen. Klar, inzwischen wurden Definitionsversuche nachgereicht.Hier ist zum Beispiel die Definition der

Weiterlesen: Fefes Blog

Das BMFSFJ hat jahrelang die Professur von Susanne Baer an der Humboldt-Universität Berlin finanziert, um mit Baer über eine Allzweckwaffe im Kampf um die Einrichtung Genderistischer Brückenköpfe an Universitäten zu verfügen. Hadmut Danisch hat diese Zusammenhänge im Detail aufgearbeitet. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert mit dem Professorinnenprogramm einerseits

Weiterlesen: ScienceFiles

Heutzutage definiert man Softwaresicherheit zum Großteil darüber, ob es einen automatischen Updater gibt, der ohne Zutun des Benutzers die Software aktuell hält.Die Sicht darauf war nicht immer so positiv. Ich habe zum Beispiel vor ein paar Jahren noch argumentiert, dass automatische Softwareupdates ein Sicherheitsrisiko sind. Hier zum Beispiel 2010.Aber das Argument war zunehmend schwerer vermittelbar, weil irgendwie nie was Schlimmes passiert ist in der Richtung. Inzwischen frage ich mich ja, ob wir das nur nicht mitgekriegt haben.Oder vielleicht habe nur ich das nicht mitgekriegt. Weiß jemand ein Beispiel, wo jemand über den Autoupdater gehackt wurde?

Weiterlesen: Fefes Blog

Ach nee: Das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich hat das Burkiniverbot ausgesetzt. Geklagt hatten Menschenrechtler.Sehr schön!Was mich bei sowas nur ärgert, ist dass das nie Konsequenzen für die Leute hat, deren Gesetze und Vorschriften gekippt werden. Man stelle sich mal vor, jemand begeht einen Bankraub, und das Gericht sagt: Nee, das geht so nicht, das kippen wir. Du musst das Geld zurückgeben. Schönen Tag noch.Da würde man sich doch auch wundern, wieso der Bankräuber nicht bestraft wird.

Weiterlesen: Fefes Blog


Der neue Newsticker der unabhängigen Medien: netkompakt.de

Letzte Kommentare:

Meistgelesene Nachrichten

FDP-Chef will bei Bundestagswahl stärker werden als AfD
Immer mehr Gerichte sprechen Syrern umfänglichen Schutz zu
SPD kritisiert de Maizières Amtsführung scharf
Hessen baut Steuerfahndung kräftig aus
Städtebund will Polizei von Bagatellaufgaben entlasten
Französisches Verwaltungsgericht kippt Burkini-Verbot
Abgas-Affäre: Experten kritisieren Autobranche und Politik
NRW: 30-Jähriger an Bahnübergang von Zug erfasst
Widerstand gegen Kürzung der EU-Fonds
Berliner Kammergericht: Razzia im Großbordell rechtlich fragwürdig

Newsticker

09:45Kauder warnt vor Abzug deutscher Soldaten aus der Türkei
09:43Hessen: 27-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall
09:33Bahn will 1.200 Lokführer einstellen
09:17Arbeitgeber fordern neue Schritte zur Flüchtlingsintegration
08:45Grünen-Politiker: "De Maizière wird zum Sicherheitsrisiko"
08:25EVP-Chef Weber begrüßt Merkels diplomatische Offensive für Europa
08:11Fast 800 Ermittlungsverfahren gegen Islamisten
08:03Bericht: Deutsche tanken immer weniger E10
03:00FDP-Chef will bei Bundestagswahl stärker werden als AfD
02:00Immer mehr Flüchtlinge kommen über die Schweiz
01:00FDP-Chef fordert drittes Modell neben Ehe und Lebenspartnerschaft
23:09DFB-Pokal: Halle gegen Hamburg, Lotte gegen Leverkusen
22:231. Bundesliga: Bayern starten mit Kantersieg in die Saison
22:08US-Börsen uneinheitlich - Yellen-Rede erfreut vorübergehend
21:39Bundesverkehrsminister wieder im Silicon Valley


Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.587,77 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,55 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Nach der Rede der Chefin der US-Notenbank, Janet Yellen, in Jackson drehte der DAX ins Plus. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

   © news25 2015 | Impressum