Samstag, 30. Juli 2016
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   
Oettinger droht Portugal und Spanien mit Kürzung von Geldern


Lissabon / Foto: über dts Nachrichtenagentur

Günther Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, droht den Defizitsündern Portugal und Spanien eine Kürzung milliardenschwerer Zahlungen an. "Unsere Drohung, die Strukturmittel aus dem EU-Haushalt für Spanien und Portugal im nächsten Jahr zu kürzen, ist ernst gemeint", sagte Oettinger dem "Spiegel". Beide Länder, so der EU-Kommissar, müssten dringend ihre Haushalte in Ordnung bringen, "wenn sie die Milliardentransfers nicht riskieren wollen". [Weiter...]

Fall Böhmermann vor dem Aus - Erdogan will Klagen einstellen

Paukenschlag im Fall Böhmermann - und in vielen anderen Fällen wegen angeblicher Beleidigung des türkischen Präsidenten. Erdogan hat am Freitagabend angekündigt, alle Klagen wegen Beleidigung zurückzuziehen. Dies Geschehe "als Zeichen guten Willens", zitieren ihn türkische Medien. [Weiter...]

Umfrage: Bei 63 Prozent ist Terrorangst nicht gestiegen
Foto: über dts Nachrichtenagentur

Bei einer Mehrheit der Deutschen hat auch nach den jüngsten Attentaten die Angst vor Anschlägen nicht zugenommen. In einer Umfrage des Instituts TNS Forschung im Auftrag des "Spiegel" antworteten 63 Prozent der Befragten mit "Nein" auf die Frage: "Hat durch die Anschläge in Deutschland bei Ihnen persönlich die Angst zugenommen, selbst einmal von einem Anschlag betroffen zu sein?" 36 Prozent der Befragten antworteten mit "Ja". Unter den Anhängern politischer Parteien zeigten sich nur die Anhänger der AfD mehrheitlich besorgt: 57 Prozent von ihnen sagten, sie hätten Angst, von einem Anschlag betroffen zu sein. [Weiter...]

Politik Inland

SPD wirft Innenministerium Ahnungslosigkeit über rechte AfD-Umtriebe vor

Türkische Generalkonsulin sichert Kraft friedliche Demo in Köln zu

Grüne rufen Erdogan-Anhänger zu Bekenntnis zur Demokratie auf

Bouillon: Noch 2016 erste Anti-Terrorübung mit Bundeswehr im Innern

Weltpolitik

Türkischer Außenminister: Referendum über Todesstrafe möglich

US-Geheimdienst beklagt erschwerte Kooperation mit Türkei im Kampf gegen IS

Barcelona: Anzeigetafel zeigt Zahl ertrunkener Flüchtlinge

Aufnahmelager für Flüchtlinge in Griechenland überfüllt

 

Wirtschaft

Tengelmann-Übernahme: Union verliert Geduld mit Gabriel

Zeitung: Strengere Abgaskontrollen lassen auf sich warten

Im Juli nur 1.523 Anträge auf Prämie für E-Autos

Durchwachsenes Ergebnis bei Banken-"Stresstest"

Multimedia

Cyberattacke auf Gabriel, Maas, Altmaier und Seibert

Lebensmittel-Kontrolleure kritisieren Onlinehändler

Sachsen-Anhalt: Sperrung eines Bahngleises wegen "Pokémon Go"-Spieler

BKA: 2015 über 45.000 Cybercrime-Fälle erfasst

 

Sport

Ex-Bundesliga-Trainer Neururer: Transfermsrkt am Rande der Perversion

Schweinsteiger kündigt Rücktritt aus Nationalmannschaft an

Niersbach will Berufung gegen Sperre einlegen

FIFA-Ethikkommission sperrt Niersbach für ein Jahr

Panorama

Enthauptungsvideo auf Laptop des Ansbacher Attentäters

"Amigos" neue Nummer eins der Album-Charts

Kinderschutzbund: Bedingungen für Eltern nach wie vor mangelhaft

Bericht: Evangelische Landeskirchen melden 2.000 Beitritte muslimischer Flüchtlinge

 

Regional

Hannelore Kraft: "Der Bund lässt uns Länder im Stich" (Düsseldorf)

Sorge vor Kölner Großdemonstration (Köln)

Leipzig: Zweite Leiche in Badesee entdeckt (Leipzig)

Sachsen-Anhalt will zu hohe Flüchtlingskosten nicht übernehmen (Magdeburg)


  Presseschau

Mats Karlsson, Chef der Polizei und stellvertretender Landrat von Malmö, einer schwedischen Grossstadt in Schweden, äusserte sich am 29. Juli 2016 über die "internationalen Medien, die eine "verzerrte" Ansicht zu einer "Serie" von "Schiessereien" und einer Explosion bei einem Einkaufszentrum im Stadtbezirk Rosengård in Malmö in den letzten Tagen präsentierten

Weiterlesen: Radio Utopie

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB), Gerd Landsberg, nimmt Bund und Länder bei den Integrationskosten in die Pflicht. Landsberg sagte gegenüber "Bild" (... Weiterlesen...

Weiterlesen: MMnews

AfD verzeichnet Eintrittswelle nach Terrorattacken. Insgesamt hat die AfD jetzt rund 24.000 Mitglieder. Das sind so viele wie nie zuvor. Weiterlesen...

Weiterlesen: MMnews

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB), Gerd Landsberg, nimmt Bund und Länder bei den Integrationskosten in die Pflicht. Landsberg sagte gegenüber "Bild" (... Weiterlesen...

Weiterlesen: MMnews

Den Banken geht es gut. Es ist nichts passiert. Es gibt nichts zu sehen. Bitte gehen Sie weiter. Weiterlesen...

Weiterlesen: MMnews

Anne Karre: Erdo?an kommt mit dem Entlassen und Verhaften ihm suspekter Subjekte in allen Lebensbereichen der Gesellschaft kaum mehr nach. Wie soll er erkennen, dass die noch frei herumlaufenden Türken ihm auch wirklich treu ergeben sind und diese ihre Berechtigung zum freien Aufenthalt in der

Weiterlesen: QPress

Das Oberlandesgericht Schleswig-Holstein (Urteil vom 21. Juli 2016, Az. 6 U 16/15) hat entschieden, dass berufsbegleitende Weiterbildungslehrgänge nicht mit den Titeln „Betriebspsychologe (FH)“, „Organisationspsychologe (FH)“ oder „Kommunikationspsychologe (FH)“ beworben werden dürfen, wenn ein im Vorfeld erfolgreich absolviertes Hochschulstudium der

Weiterlesen: WILDE BEUGER SOLMECKE Rechtsanwälte

Das Landgericht Karlsruhe (Beschluss vom 20.07.2016, Az. 4 Qs 25/16) hat entschieden, dass die Beleidigung des Bayerischen Innenministers Herrmann als „Wunderbares Inzuchtsprodukt“ in Wahrnehmung berechtigter Interessen straflos bleibt. „Wunderbares Inzuchtsprodukt“ – Beleidung ja, Strafe nein! ©-Thomas-Jansa-Fotolia Joachim Herrmann nutzt das Wort

Weiterlesen: WILDE BEUGER SOLMECKE Rechtsanwälte

Beim Kreisverband Eifelkreis der SPD in Bitburg-Prüm ist man die innerparteiliche Kandidateninzucht leid. Auf Basis seiner offensichtlichen Abscheu vor den Ränkespielen und dem Versuch, sich gegenseitig auszutricksen, wie sie die Kandidatennominierungen in SPD-Untergliederungen nun einmal auszeichnen, hat sich der Vorstand im Kreisverband Eifelkreis der SPD Bitburg-Prüm zu einem radikalen

Weiterlesen: ScienceFiles

Ein Terroranschlag jagt den nächsten. Deutschland kommt nicht mehr zur Ruhe. Dennoch belügen Medien und Politiker das Volk massiv. War es erst der Anfang?

Weiterlesen: Buergerstimme


Der neue Newsticker der unabhängigen Medien: netkompakt.de

Letzte Kommentare:

Meistgelesene Nachrichten

SPD-Innenexperte: AfD geht Terroristen "auf den Leim"
Umfrage: Bei 63 Prozent ist Terrorangst nicht gestiegen
Forsa-Umfrage: 49 Prozent finden Angela Merkels Verhalten richtig
Bundesländer legen Geld in Tabakfirmen und Klimasünder an
Fall Böhmermann vor dem Aus - Erdogan will Klagen einstellen
Kinderschutzbund: Bedingungen für Eltern nach wie vor mangelhaft
AfD verzeichnet Eintrittswelle nach Terrorattacken
Sachsen-Anhalt will zu hohe Flüchtlingskosten nicht übernehmen
Trittin ruft Merkel und Nato zum Handeln gegen die Türkei auf
Inlandseinsatz der Bundeswehr: Steinmeier sieht "keinen vernünftigen Anlass"

Newsticker

09:06Ex-Bundesliga-Trainer Neururer: Transfermsrkt am Rande der Perversion
08:45SPD wirft Innenministerium Ahnungslosigkeit über rechte AfD-Umtriebe vor
08:34Türkische Generalkonsulin sichert Kraft friedliche Demo in Köln zu
08:27Tengelmann-Übernahme: Union verliert Geduld mit Gabriel
08:17Zeitung: Strengere Abgaskontrollen lassen auf sich warten
08:10Grüne rufen Erdogan-Anhänger zu Bekenntnis zur Demokratie auf
08:02Bouillon: Noch 2016 erste Anti-Terrorübung mit Bundeswehr im Innern
08:00Zentralrat der Juden will Meldesystem für antisemitische Übergriffe
08:00Hannelore Kraft: "Der Bund lässt uns Länder im Stich"
08:00Cyberattacke auf Gabriel, Maas, Altmaier und Seibert
08:00Seibert hat Rückkehrrecht zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk
08:00Mütterrente begünstigt westdeutsche Frauen
08:00Schwesig will Islamismus-Prävention bei Flüchtlingen fördern
08:00Oettinger droht Portugal und Spanien mit Kürzung von Geldern
05:00Özdemir zieht Regierungsfähigkeit der Linkspartei in Zweifel


Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX noch einmal zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.337,50 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,61 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die Zugewinne in Deutschland waren trotz schwacher Vorgaben von der Wall Street - und zuvor auch schwacher US-Konjunkturdaten möglich. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

   © news25 2015 | Impressum