Montag, 19. November 2018
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   
Bundesregierung stoppt Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien


Bundeswehr-Panzer "Leopard 2" / Foto: über dts Nachrichtenagentur

Die Bundesregierung hat wegen der Tötung des saudischen regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi die Rüstungslieferungen nach Saudi-Arabien vollständig gestoppt. Auch Waffen oder andere Rüstungsgüter, die bereits genehmigt worden seien, würden nicht mehr ausgeliefert, teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Montag mit. Zudem hatte die Bundesregierung am Montag Einreisesperren gegen 18 saudische Staatsangehörige verhängt. [Weiter...]

Fall Khashoggi: Bundesregierung verhängt 18 Einreisesperren

Die Bundesregierung verhängt wegen der Tötung des saudi-arabischen Regimekritikers Jamal Khashoggi Einreisesperren gegen 18 saudische Staatsangehörige. Die Betroffenen stünden mutmaßlich in Verbindung zu der Tat, sagte Außenminister Heiko Maas (SPD) am Montag am Rande eines EU-Treffens in Brüssel. Khashoggi galt seit dem 2. Oktober als vermisst, nachdem er das saudi-arabische Konsulat in Istanbul betreten und nicht wieder verlassen hatte. [Weiter...]

Unternehmen fürchten Verschärfung des Handelskonflikts mit Trump
Foto: über dts Nachrichtenagentur

Fast jedes zweite Unternehmen in Deutschland fürchtet eine Verschärfung des Handelskonflikts mit den USA. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) unter 1.111 deutschen Firmen hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Montagsausgabe) berichten. So rechnen 44 Prozent der befragten Unternehmen mit einer weiteren Verschärfung des Handelsstreits zwischen der EU und den USA, während 34 Prozent dies nicht tun. [Weiter...]

Politik Inland

Patientenschützer kritisieren Reformvorschlag für "Pflege-TÜV"

Nouripour sieht Stopp der Waffenexporte nach Saudi-Arabien skeptisch

Weber sieht "Gespenst des Nationalismus" als größte Bedrohung

Gute-Kita-Gesetz: FDP wirft Giffey Ignorieren von Experten-Kritik vor

Weltpolitik

Österreichs Außenministerin fordert mehr Einsatz der EU für Jemen

Brexit: EU erwartet lang andauernde politische Spannungen in London

May verteidigt Brexit-Deal im Unterhaus

Weiterer Rücktritt in Mays Kabinett

 

Wirtschaft

Auftragsbestand im verarbeitenden Gewerbe im September gestiegen

Erwerbstätige im Durchschnitt 44 Jahre alt

Bofinger fordert Investitionsprogramm für Wohnungsbau

US-Börsen deutlich im Plus - Euro stärker

Multimedia

United-Internet-Chef kritisiert Regeln für 5G

VZBV verlangt strenge Regeln für individualisierte Preise

Digitale Leistungen der Behörden werden zur Regel

8,5 Prozent der Haushalte verfügen über direkten Glasfaseranschluss

 

Sport

Deutschland gewinnt gegen Russland

Löw: "Spielweise muss wieder sicherer werden"

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Ludwig will zurück aufs Feld

Leipzig-Trainer Rangnick litt als Kind unter Versagensängsten

Panorama

ZdK-Präsident fordert tiefgreifende Kirchenreform

Schauspielerin Anna Schudt hofft in New York auf Emmy

Digital-Abteilung im Kanzleramt noch nicht vollständig besetzt

EuGH verhandelt im Dezember erstmals über deutsche Pkw-Maut

 

Regional

Bayern: 71-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall (Bamberg)

Chemnitzer Migrationsbeirat: Merkel-Besuch kommt zu spät (Chemnitz)

Gericht ordnet Dieselfahrverbote im Ruhrgebiet an - A 40 betroffen (Gelsenkirchen)

Filmfest-Leiter Kötz: "Junge Filmemacher denken wieder politisch" (Mannheim/Heidelberg)


  Presseschau


Warning: implode(): Invalid arguments passed in /www/htdocs/w00c7098/index.php on line 467


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00c7098/index.php on line 529

Der neue Newsticker der unabhängigen Medien: netkompakt.de

Letzte Kommentare:

Meistgelesene Nachrichten

Verbraucherzentralen registrieren Hunderttausende Meldungen
Umfrage: Merz landet bei Kanzlerfrage auf Platz drei
Forsa: Union stabilisiert sich
Erwerbstätige im Durchschnitt 44 Jahre alt
United-Internet-Chef kritisiert Regeln für 5G
Grüne kritisieren Kampagne für freiwillige Rückkehr von Flüchtlingen
Maas: UN-Migrationspakt nutzt Deutschland
Koalitionsausschuss berät über US-Kündigung des INF-Vertrags
Klingbeil verteidigt Pläne für die Abschaffung von Hartz-IV
DAX startet im Plus - Infineon vorne

Newsticker

16:05Bayern: 71-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall
15:44Patientenschützer kritisieren Reformvorschlag für "Pflege-TÜV"
15:04Nouripour sieht Stopp der Waffenexporte nach Saudi-Arabien skeptisch
13:51Bundesregierung stoppt Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien
13:35Weber sieht "Gespenst des Nationalismus" als größte Bedrohung
13:03Gute-Kita-Gesetz: FDP wirft Giffey Ignorieren von Experten-Kritik vor
12:45DAX am Mittag kaum verändert - Wirecard hinten
11:53Fall Khashoggi: Bundesregierung verhängt 18 Einreisesperren
11:13Günther hält Diskussion um Einkünfte von Merz für "Neiddebatte"
11:08Schleswig-Holsteins Ministerpräsident stützt Migrationspakt
10:28Günther begrüßt Kandidatur von Söder für CSU-Vorsitz
10:16Auftragsbestand im verarbeitenden Gewerbe im September gestiegen
09:50DAX startet im Plus - Infineon vorne
09:31Umfrage: Merz landet bei Kanzlerfrage auf Platz drei
09:02Erwerbstätige im Durchschnitt 44 Jahre alt


Börse

Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag kaum Kursveränderungen verzeichnet. Gegen 12:40 Uhr wurde der DAX mit rund 11.340 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,02 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Freitag. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

   © news25 2015 | Impressum, Datenschutzerklärung