Sonntag, 25. Februar 2018
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   

Meistgelesene Nachrichten

AfD verklagt Frauke Petry
Evakuierung an Berliner Flughafen wegen Schimmelbefalls
BVA mahnt Krankenkassen wegen Software-Trickserei ab
Sinn warnt vor Macrons Plänen für Euro-Zone
BAMF fehlen 20.000 Plätze für Flüchtlinge in Integrationskursen
2. Bundesliga: Kaiserslautern verliert wieder
U-Boote wegen kaputter Batterien nicht einsatzfähig
Umfrage: Deutliche Mehrheit beurteilt Sicherheitslage positiv
Neue Bauverzögerungen am BER
Deutsche bezahlen im Urlaub am liebsten mit Bargeld

Newsticker

12:47Zahl der Leiharbeiter um vier Prozent gestiegen
12:30De Maizière hält Vergrößerung des Innenministeriums für falsch
12:10Bundesregierung distanziert sich von Kelber nach Springer-Kritik
11:56Verbraucherschützer: Schufa-Bewertungen müssen transparenter werden
11:00Zwei Tote bei Unfall auf A 70 in Unterfranken
09:53Baden-Württemberg: 47-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall
08:35CDU-Flügel uneins über künftige Ausrichtung der Partei
08:07Deutschland verliert Eishockey-Olympiafinale
08:00Jennifer Lawrence betreut Hotline gegen Missbrauch am Filmset
07:57++ EILMELDUNG ++ Deutsches Eishockey-Team verliert Olympiafinale
07:04Olympia-Gold für Viererbob-Pilot Friedrich
01:00Deutsche bezahlen im Urlaub am liebsten mit Bargeld
00:00AKK verzichtet auf Übergangsgeld
00:00Neuer Daimler-Großaktionär Li Shufu zu Besuch in Stuttgart
00:00Neue Bauverzögerungen am BER

Börse

Zum Wochenausklang hat der DAX ein leichtes Plus verbucht. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.483,79 Punkten berechnet, ein Zugewinn in Höhe von 0,18 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Kräftige Kursgewinne von über drei Prozent gab es bis kurz vor Handelsschluss allerdings bei den Aktien von Telekom und Eon. [Weiter...]

Finanzmärkte aktuell:

Wetter: Regen lässt nach

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge vorübergehend ab, ehe es später in der Osthälfte erneut zu regnen beginnt. Auch im Süden setzen wieder Niederschläge ein, wobei im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen die Schneefallgrenze auf 500 bis 800 m sinkt. Darüber fallen einige Zentimeter Neuschnee und es tritt Glätte durch Schneematsch auf. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Secunet: Politik und Unternehmen vernachlässigen IT-Sicherheit


Computer-Nutzer / Foto: über dts Nachrichtenagentur

 

Viele Wirtschaftsbereiche sind in Deutschland völlig unzureichend gegen IT-Angriffe geschützt. Davon geht der größte deutsche Anbieter von IT-Sicherheitslösungen, die Essener Firma Secunet aus: "Ganze Branchen müssen noch massiv investieren wie etwa der Gesundheitsbereich", sagte Secunet-Chef Rainer Baumgart der "Welt am Sonntag". Auch in der Politik sei mehr Wachsamkeit erforderlich.

"Russland kann man unterstellen, dass sie eine Hacking-Industrie und eine entsprechende Kompetenz haben", erklärte Baumgart. "Daher ist dringend Aufklärung erforderlich. Ich appelliere an die politischen Vertreter, aufmerksam zu sein und ihre Systeme zu schützen." Vor allem bei kleineren und mittleren Unternehmen bestehe enormer Nachholbedarf. Seit der Verabschiedung des IT-Sicherheitsgesetzes seien zwar bei großen Konzernen ein Umdenken und eine zunehmende Sensibilisierung festzustellen. "In der Breite der Industrie ist sie aber nicht vorhanden", so der Secunet-Chef. Die im oberen Börsensegment DAX notierten Firmen verfügten dagegen im Großen und Ganzen über eine erstklassige IT-Sicherheitstechnik. Sie hätten alle notwendigen Maßnahmen für ihre IT-Sicherheit getroffen. Für das eigene Geschäft zeigte sich Baumgart zuversichtlich, die Wachstumsperspektiven seien gut: "Der Markt ist noch längst nicht erschlossen." 2016 habe das operative Ergebnis rund 60 Prozent über dem Vorjahr gelegen. Es werde auch künftig weiter wachsen. Secunet werde in dem insgesamt expandierenden Markt stärker zulegen als die Branche. "Wir sind optimistisch für die Zukunft - zumal es Marktbereiche gibt, in denen wir bisher wenig oder noch gar nicht präsent sind", versicherte der Vorstandschef.

© dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Bookmark and Share  

NEWS25-Meldung vom 05.08.2017 - 13:13 Uhr

   © news25 2015 | Impressum