Montag, 19. November 2018
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   
Meistgelesene Nachrichten

Verbraucherzentralen registrieren Hunderttausende Meldungen
Umfrage: Merz landet bei Kanzlerfrage auf Platz drei
Forsa: Union stabilisiert sich
Erwerbstätige im Durchschnitt 44 Jahre alt
United-Internet-Chef kritisiert Regeln für 5G
Grüne kritisieren Kampagne für freiwillige Rückkehr von Flüchtlingen
Maas: UN-Migrationspakt nutzt Deutschland
Koalitionsausschuss berät über US-Kündigung des INF-Vertrags
Klingbeil verteidigt Pläne für die Abschaffung von Hartz-IV
DAX startet im Plus - Infineon vorne
Newsticker

16:39CDU-Sachsen-Anhalt: Mitgliederbefragung erzielt hohe Resonanz
16:05Bayern: 71-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall
15:44Patientenschützer kritisieren Reformvorschlag für "Pflege-TÜV"
15:04Nouripour sieht Stopp der Waffenexporte nach Saudi-Arabien skeptisch
13:51Bundesregierung stoppt Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien
13:35Weber sieht "Gespenst des Nationalismus" als größte Bedrohung
13:03Gute-Kita-Gesetz: FDP wirft Giffey Ignorieren von Experten-Kritik vor
12:45DAX am Mittag kaum verändert - Wirecard hinten
11:53Fall Khashoggi: Bundesregierung verhängt 18 Einreisesperren
11:13Günther hält Diskussion um Einkünfte von Merz für "Neiddebatte"
11:08Schleswig-Holsteins Ministerpräsident stützt Migrationspakt
10:28Günther begrüßt Kandidatur von Söder für CSU-Vorsitz
10:16Auftragsbestand im verarbeitenden Gewerbe im September gestiegen
09:50DAX startet im Plus - Infineon vorne
09:31Umfrage: Merz landet bei Kanzlerfrage auf Platz drei

111

DAX am Mittag kaum verändert - Wirecard hinten

Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag kaum Kursveränderungen verzeichnet. Gegen 12:40 Uhr wurde der DAX mit rund 11.340 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,02 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Freitag. [Weiter...]

 

Auftragsbestand im verarbeitenden Gewerbe im September gestiegen

Der preisbereinigte Auftragsbestand im verarbeitenden Gewerbe ist nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im September 2018 saison- und kalenderbereinigt um 0,8 Prozent gestiegen im Vergleich zum Vormonat. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Dabei erhöhten sich die nicht erledigten Aufträge aus dem Inland im Vergleich zum Vormonat um 1,0 Prozent, der Bestand an Auslandsaufträgen erhöhte sich um 0,7 Prozent. [Weiter...]

 

DAX startet im Plus - Infineon vorne

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:45 Uhr wurde der DAX mit rund 11.405 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,5 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Freitag. [Weiter...]

 

Erwerbstätige im Durchschnitt 44 Jahre alt

Im Jahr 2017 sind Erwerbstätige in Deutschland im Durchschnitt rund 44 Jahre alt gewesen, etwa 4 Jahre mehr als 20 Jahre zuvor. Das Durchschnittsalter von berufstätigen Frauen und Männern war 2017 nahezu identisch, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Anhand aktueller Ergebnisse aus dem Mikrozensus gab es jedoch erhebliche Unterschiede zwischen Selbstständigen und Arbeitnehmerinnen beziehungsweise Arbeitnehmern sowie zwischen einzelnen Berufen. [Weiter...]

 

United-Internet-Chef kritisiert Regeln für 5G

United Internet hat die überarbeiteten Regeln für den neuen Mobilfunkstandard 5G kritisiert. Die Bundesnetzagentur mache neuen Anbietern den Einstieg in den Markt schwer, sagte Konzernchef Ralph Dommermuth dem "Handelsblatt". Er erwägt daher, nicht in die Auktion einzusteigen. [Weiter...]

 

Unternehmen fürchten Verschärfung des Handelskonflikts mit Trump

Fast jedes zweite Unternehmen in Deutschland fürchtet eine Verschärfung des Handelskonflikts mit den USA. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) unter 1.111 deutschen Firmen hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Montagsausgabe) berichten. So rechnen 44 Prozent der befragten Unternehmen mit einer weiteren Verschärfung des Handelsstreits zwischen der EU und den USA, während 34 Prozent dies nicht tun. [Weiter...]

 

Bofinger fordert Investitionsprogramm für Wohnungsbau

Peter Bofinger, Mitglied des Sachverständigenrates der Bundesregierung (Wirtschaftsweise), fordert ein längerfristiges Wohnungsbau- und Städteentwicklungsprogramm. "Der soziale Wohnungsbau muss eine zentrale Rolle spielen", sagte der Wirtschaftsprofessor der "Heilbronner Stimme" (Freitagsausgabe). "Das wäre auch für die Bauwirtschaft gut, die dann wüsste, dass sie die nächsten zehn Jahre eine sichere Nachfrage hätte und ihre Kapazitäten ausweiten könnte", so Bofinger weiter. [Weiter...]

 

US-Börsen deutlich im Plus - Euro stärker

Die US-Börsen haben am Donnerstag deutlich zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.289,27 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,83 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.725 Punkten im Plus gewesen (+0,96 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 6.880 Punkten (+1,64 Prozent). [Weiter...]

 

DAX im Minus - Daimler- und Continental-Aktien lassen kräftig nach

Am Donnerstag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.353,67 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,52 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Aktien von Siemens, BASF und Henkel entgegen dem Trend im Plus. [Weiter...]

 

Gericht ordnet Dieselfahrverbote im Ruhrgebiet an - A 40 betroffen

Die Städte Gelsenkirchen und Essen müssen Dieselfahrverbote einführen. Auch die Autobahn 40 ist davon betroffen. Das entschied das Gelsenkirchener Verwaltungsgericht in einem am Donnerstag veröffentlichten Urteil. [Weiter...]

 

Urteil: Gelsenkirchen und Essen müssen Fahrverbote einführen - Auch A 40 betroffen

Die Städte Gelsenkirchen und Essen müssen Dieselfahrverbote einführen. Auch die Autobahn 40 ist davon betroffen. Das entschied das Gelsenkirchener Verwaltungsgericht in einem am Donnerstag veröffentlichten Urteil. [Weiter...]

 

Klageregister für VW-Musterfeststellungsklage wohl noch im November

VW-Kunden, die sich der Musterfeststellungsklage des Bundesverbands der Verbraucherzentralen und des ADAC anschließen wollen, können das voraussichtlich noch im November tun. "Wir rechnen mit der letzten Novemberwoche ", sagte eine Sprecherin des Oberlandesgerichts Braunschweig dem "Tagesspiegel" (Freitagsausgabe). Nach Einschätzung der Sprecherin wird es dann das Klageregister geben, in das sich Verbraucher eintragen können. [Weiter...]

 

DAX am Mittag leicht im Plus - Henkel nach Quartalszahlen vorne

Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag leichte Kursgewinne verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.425 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,1 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. [Weiter...]

 

Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe gestiegen

Die Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe steigt weiter. Ende September 2018 waren in Deutschland knapp 5,7 Millionen Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten tätig, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Donnerstag mit. Damit wurde ein erneuter Höchststand seit Beginn der Zeitreihe im Januar 2005 erreicht. [Weiter...]

 

DAX startet im Plus - Brexit-Durchbruch beruhigt Anleger

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.485 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,6 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. [Weiter...]

 

   © news25 2015 | Impressum, Datenschutzerklärung