Freitag, 21. September 2018
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   
Meistgelesene Nachrichten

Fahrgastrekord im Linienverkehr mit Bussen und Bahnen
Laptop-Diebstahl im ICE gescheitert - Reisende setzen Täter fest
Keylogger an Dienstrechner der Berliner Polizei entdeckt
Verkehrsministerium bestätigt Beanstandungen von Luft-Messstellen
Bund will Wohngeld 2020 erhöhen
Von Notz: "Die CSU trollt mit ihrer Politik das ganze Land"
Prien: Fall Maaßen erzeugt "Großes Unbehagen" in der Union
RWE äußert sich zu Tod von Journalist im Hambacher Forst
DAX legt deutlich zu - Euro kräftig im Plus
Causa Maaßen wird Thema im SPD-Parteivorstand
Newsticker

05:44Deutsche Soldaten sind auf hoher See offline
05:25Breite Mehrheit gegen Syrien-Einsatz der Bundeswehr
04:12Merkel begrüßt Pläne für Einführung einer EU-Katastropheneinheit
03:09RWE will Hambacher Forst trotz Todesfall weiter roden
01:00Bestseller-Autorin Cecelia Ahern hatte Panikattacken
01:00SPD fordert vor Wohngipfel fünfjährigen Mietenstopp
00:14Ex-Vizepremier Nick Clegg fordert Aussetzen des Brexit-Prozesses
00:12Antisemitismusbeauftragter will Absage von Nahost-Konferenz
00:10Rechnungshof hält Zahlungen an Alt-Bundespräsidenten für überzogen
00:08Blume gegen Ende der Debatte über Migration
00:06SPD-Minister wollen Koalition nicht scheitern lassen
00:04CSU-Generalsekretär wirft Grünen "Wohlstandsverwahrlosung" vor
00:0247 Prozent wollen Neuwahlen
00:00INSA: GroKo verliert nach Maaßen-Einigung weiter an Zustimmung
00:00VDV kritisiert Pläne für Gratis-ÖPNV

111

Bestseller-Autorin Cecelia Ahern hatte Panikattacken

Die irische Schriftstellerin Cecelia Ahern ("P.S. Ich liebe Dich") hat privat viele Tiefen erlebt. "In meinen frühen Zwanzigern hatte ich häufig Ängste und Panikattacken, die sehr schlimm waren und mein Leben schwierig gemacht haben", sagte die 36-Jährige den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). Sie sei überzeugt davon, dass viele Menschen psychische Probleme haben. [Weiter...]

 

Margarethe von Trotta lehnt Film über Margot Honecker ab

Die deutsche Film-Regisseurin Margarethe von Trotta hat Angebote abgelehnt, Filme über Margot Honecker und Magda Goebbels zu drehen. "Ich habe abgesagt. Ich kann über Margot Honecker keinen Film machen, die ist mir unsympathisch", sagte von Trotta der "Welt am Sonntag". [Weiter...]

 

Monty-Python-Star Gilliam ruft zu mehr Gelassenheit auf

Die Menschen haben es nach Ansicht von Ex-Monty-Python-Star Terry Gilliam verlernt, über sich selbst zu lachen. "Jeder hat Angst davor, jemanden zu beleidigen. Aber Witze beleidigen nun mal in der einen oder anderen Weise. Dabei ist das meiste nicht persönlich gemeint", sagte der Filmemacher dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). [Weiter...]

 

Nikolai Kinski arrangiert sich mit Vergleichen zum Vater

Schauspieler Nikolai Kinski hat sich nach eigener Aussage inzwischen damit arrangiert, immer mit seinem Vater Klaus Kinski verglichen zu werden. "Ich habe viel Zeit darauf verwendet und gebraucht, mich mit der Vergangenheit zu beschäftigen", sagte Kinski den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Aber jetzt könne er das akzeptieren. [Weiter...]

 

Paul McCartney nach 18 Jahren wieder an der Spitze der Album-Charts

Paul McCartney ist nach 18 Jahren das erste Mal wieder an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Er steigt mit "Egypt Station" neu ein, teilte die GfK am Freitag mit. Auf Rang zwei folgt Eminem, der sich mit "Kamikaze" im Vergleich zur Vorwoche um zwei Plätze verbessert hat. [Weiter...]

 

Thomas Kretschmann: DDR-Flucht machte paranoid

Die Fluchtvorbereitungen in der DDR haben beim heutigen Hollywood-Schauspieler Thomas Kretschmann irgendwann Paranoia ausgelöst. "Vor allem, als ich meine eigene Flucht vorbereitet und daran lange gearbeitet habe - da wird man ja auch irgendwann paranoid", sagte Kretschmann dem Radiosender HR4. Dies sei in dem Filmdrama "Ballon" gut zu sehen, in dem Kretschmann selbst den Stasi-Leutnant Seidel spielt, der damit beauftragt ist, die Flüchtenden zu stellen. Typen wie der Stasi-Leutnant seien ihm früher auch in seinem eigenen Leben begegnet. [Weiter...]

 

David Guetta hat Aviciis Tod zum Nachdenken gebracht

Der französische Star-DJ und Musik-Produzent David Guetta ("I Gotta Feeling", "Dirty Sexy Money") hat nach dem plötzlichen Tod seines schwedischen Kollegen Avicii im April den eigenen Lebensstil in Frage gestellt. "Sein Tod hat mich, wie viele andere in meinem Umfeld auch, sehr zum Nachdenken gebracht", sagte Guetta der "Welt am Sonntag". "Wir waren Freunde. Wir haben in der Vergangenheit öfter zusammen gearbeitet. Ich war unglaublich traurig, als ich von seinem plötzlichen Tod erfuhr. Furchtbare Geschichte." [Weiter...]

 

Marteria & Casper an der Spitze der Albumcharts

Marteria & Casper sind mit "1982" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts neu eingestiegen. Das teilte die GfK am Freitag mit. Auf Rang zwei folgt Neueinsteiger Samy Deluxe mit "SaMTV Unplugged (Baust Of)". [Weiter...]

 

Clueso wollte nie "Ost-Barde" sein

Der in Erfurt geborene Pop-Sänger Clueso ("Achterbahn", "Zusammen") konnte mit Kategorien wie "Ossi-Rock" nie etwas anfangen. "Ich bin froh, dass meine Herkunft beim Blick auf meine Musik keine Rolle spielt, dass ich nie der Ost-Barde oder sowas war", sagte der 38-Jährige der "Welt am Sonntag". "Ich lasse mich grundsätzlich nicht gerne in Schubladen stecken, wollte auch nie der Junge mit der Gitarre sein." [Weiter...]

 

Clueso neu auf Platz eins der Album-Charts

Clueso ist mit "Handgepäck I" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts neu eingestiegen. Das teilte die GfK am Freitag mit. Auf Rang zwei folgen ebenfalls Neueinsteiger, Swiss & Die Andern mit "Randalieren für die Liebe". [Weiter...]

 

Netta Barzilai zweifelt an Jerusalem als ESC-Austragungsort

Die diesjährige Gewinnerin des Eurovision Song Contest (ESC), die Israelin Netta Barzilai, hat es als naiv bezeichnet, dass sie Jerusalem gleich nach ihrem Sieg als nächsten Austragungsort für den ESC genannt hatte. Sie habe bis zuletzt nicht mit einem Sieg bei dem Wettbewerb im Mai in Lissabon gerechnet und sich deshalb nicht auf eine Rede vorbereitet, sagte die Sängerin der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagsausgabe). "Zudem wachsen wir in Israel mit der Vorstellung auf, und so werden wir auch erzogen, dass Jerusalem unsere Hauptstadt ist." [Weiter...]

 

Top 8 der Album-Charts neu besetzt

Die komplette Top 8 der Album-Charts ist in dieser Woche neu besetzt. Das teilte die GfK am Freitag mit. Auf Platz eins ist Saltatio Mortis mit "Brot und Spiele", gefolgt von Ufo361 mit "VVS" und Ariana Grande mit "Sweetener". [Weiter...]

 

Kollegah und Farid Bang wieder auf Platz eins der Album-Charts

Die umstrittenen Rapper Kollegah und Farid Bang stehen wieder auf Platz eins der Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Das Duo, das sich Anfang des Jahres Antisemitismus-Vorwürfen ausgesetzt sah, die schließlich zur Abschaffung des Musikpreises "Echo" führten, positioniert sich mit "Platin war gestern" als Neueinsteiger an der Spitze der Hitliste. [Weiter...]

 

Joy Flemings Sohn will Projekte der Mutter fortsetzen

Die Familie der im September 2017 verstorbenen Joy Fleming will das musikalische Erbe der Kurpfälzer Gesangsikone fortsetzen. Sohn Bernd Peter Fleming wird als Sänger mit Bruno Masselon, dem Lebensgefährten und langjährigen Keyboarder Joy Flemings, die Live-Projekte seiner Mutter weiterführen. "Die Konzertagenturen arbeiten gerade an Terminen", sagte Masselon dem "Mannheimer Morgen" (Freitagausgabe). [Weiter...]

 

Aretha Franklin gestorben

Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Detroit: Aretha Franklin gestorben. Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits. Weitere Details werden in wenigen Momenten gesendet. [Weiter...]

 

   © news25 2015 | Impressum, Datenschutzerklärung