Freitag, 15. Dezember 2017
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   
Meistgelesene Nachrichten

Infratest: SPD fällt auf 20 Prozent
AfD-Fraktion fordert Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels
Israels Botschafter enttäuscht von Merkel
Israels Botschafter fordert Verbot des Verbrennens von Flaggen
Große Krankenkassen sehen Bürgerversicherung skeptisch
Dobrindt erteilt SPD-Plänen bei Familiennachzug Absage
Umfrage: 85 Prozent der Unternehmer wollen Steuerreform
Studie: Modeindustrie vernachlässigt Männer als Kundengruppe
CDU-Vize sieht "Vertrauensbasis" mit SPD für Große Koalition
Huber fordert zielgerichtete Zusammenarbeit von CSU-Doppelspitze
Newsticker

22:231. Bundesliga: Mönchengladbach gewinnt gegen Hamburg
22:10US-Börsen im Plus - Intel-Papiere vorne
21:48Österreich: Koalition aus ÖVP und FPÖ steht
20:292. Bundesliga: Braunschweig verliert gegen Düsseldorf
19:20Häftling aus Heilbronn büxt am Bodensee aus
18:20Seebeben der Stärke 6,8 vor indonesischer Insel Java
18:05Trittin: "AfD darf nicht Zünglein an der Waage werden"
18:00Ex-Monopolkommissionschef hält Kredit an Air Berlin für Fehler
18:00CDU plant neue Regeln für Verkauf von Lebensversicherungen
18:00Bildungsministerium: Studenten wenden weniger Zeit für Studium auf
18:00Personalrat stoppt Bodycam-Einsatz bei Bundespolizei
18:00G20-Gipfel: Polizei und Bundeswehr spähten mit Drohnen
18:00US-Gericht weist Milliardenklage gegen Deutsche Bank ab
18:00AfD stellt Glaser erneut zur Wahl als Bundestagsvizepräsident
17:49Strobl will Umgang mit jugendlichen Intensivtäter zum Thema machen

111

Böhse Onkelz auf Platz eins der deutschen Album-Charts

Die Band Böhse Onkelz ist mit "Memento - Gegen die Zeit + Live in Berlin" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Auf Platz zwei und drei folgen Peter Maffay mit "MTV Unplugged" und Ed Sheeran mit seinem Album "÷". [Weiter...]

 

David Hasselhoff kämpft für Erhalt der Berliner East Side Gallery

Der US-amerikanische Sänger und Schauspieler David Hasselhoff kämpft für den Erhalt der Berliner East Side Gallery und wünscht sich zu diesem Zweck ein Gespräch mit Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD). "Ich würde auch mit Bürgermeister Müller persönlich reden. Solange es das Denkmal bewahrt und weiter an die Menschen erinnert, die ihr Leben verloren haben. Es ist einfach heilig", sagte Hasselhoff der "Welt". [Weiter...]

 

Regisseur Odar mag düstere Themen

Der Schweizer Regisseur Baran bo Odar mag düstere Themen. "Ich teile das Gefühl nicht, dass das Leben schön ist. Die Welt ist schön, aber der Mensch nicht", sagte er dem "Zeitmagazin". [Weiter...]

 

Mark Hamill: "Star Wars war ein Albtraum"

Für den US-Schauspieler Mark Hamill ist die Hauptrolle in den "Star Wars"-Filmen nicht immer eine positive Erfahrung gewesen. "Es gab eine Zeit, da war Star Wars ein Albtraum für mich", sagte Hamill dem "Zeitmagazin". Über Jahre habe das Etikett "Luke Skywalker" an ihm geklebt. [Weiter...]

 

Anke Engelke schaut keine Horrorfilme

Die Schauspielerin und Komödiantin Anke Engelke hat noch nie einen Horrorfilm gesehen. "Das ist für mich das schlimmste Genre der Welt", sagte sie der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). "Dass dieses Genre so erfolgreich ist, das raffe ich nicht", sagte sie weiter. [Weiter...]

 

Juliette Binoche hat etwas Mitleid mit Weinstein

Die Schauspielerin Juliette Binoche will den Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein nicht nur verdammen: "Seine Persönlichkeit hat viele Facetten. Ein Teil von mir empfindet Mitgefühl für ihn. Gleichzeitig sehe ich, wie zerstörerisch die animalische Seite in ihm sein kann. Er hatte viel Macht und ist schon rein körperlich dominierend", sagte die französische Schauspielerin dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagausgaben). [Weiter...]

 

Hodgson und Cetera: Band-Wiedervereinigungen oft wegen Geldmangels

Der Hauptgrund, warum sich legendäre Bands wiedervereinigten, sei Geldmangel, meinen Roger Hodgson, einst Lead-Sänger von Supertramp, und der frühere Frontmann der Band Chicago, Peter Cetera. "Wiedervereinigungen gibt es meist nur, weil die Bandmitglieder das Geld brauchen", sagte Hodgson der "Welt am Sonntag" in einem gemeinsamen Interview mit seinem Kollegen Cetera. Dieser sieht es ähnlich: "Wenn ich noch mit Chicago spielte, würde ich es nur des Geldes wegen machen. Das will ich aber nicht", so Cetera, der die Band 1985 im Streit verließ. [Weiter...]

 

Salman Rushdie bezeichnet Carrie Fisher als "krasse Prinzessin"

Der britisch-indische Schriftsteller Salman Rushdie ("Golden House") hat sich als Star-Wars-Fan geoutet. Die Faszination für diese Science-Fiction-Reihe erklärt er auch mit der Strahlkraft von Prinzessin Leia und ihrer Hauptdarstellerin Carrie Fisher. "Carrie Fisher war eine krasse Prinzessin. Eine knallharte Kinoheldin", sagte Rushdie der "Welt am Sonntag". [Weiter...]

 

Deutschrapper Kollegah & Farid Bang dominieren die Charts

Die Deutschrapper Kollegah & Farid Bang sind auf Platz eins der Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Mit "Jung Brutal Gutaussehend 3" gelang ihnen demnach der erfolgreichste HipHop-Start seit zwei Jahren. [Weiter...]

 

ZDF-Intendant Bellut kritisiert Springer-Chef Döpfner

ZDF-Intendant Thomas Bellut hat den Vorwurf von Springer-Chef Mathias Döpfner zurückgewiesen, die Öffentlich-Rechtlichen würden Gebührenmilliarden missbrauchen, um den Zeitungsverlagen in Deutschland Schritt für Schritt die Existenzgrundlage zu entziehen. "Ich habe noch keine einzige Klage von einem Verleger oder Chefredakteur gehört, wir vom ZDF würden mit unserem Angebot im Netz Verlagsangebote konterkarieren, Geschäftsmodelle zerstören", sagte Bellut der Wochenzeitung "Die Zeit". "Wir haben uns in den Textbeiträgen auf unserer Internetseite zurückgenommen, was sich nicht immer positiv auf unseren Erfolg auswirkt." [Weiter...]

 

Moritz Bleibtreu will als Produzent neues Migranten-Kino erschaffen

Der Schauspieler Moritz Bleibtreu will als Produzent gezielt ein neues Migranten-Kino erschaffen. "Wir erzählen von der Minderheit mit der Minderheit für die Minderheit", sagte Bleibtreu der Wochenzeitung "Die Zeit" über sein Debüt als Produzent. Mit "Nur Gott kann mich richten" und "Familiye" kommen nächstes Jahr gleich zwei von ihm mitproduzierte Filme ins Kino, die beide im kriminellen Migranten-Milieu in Deutschland spielen. [Weiter...]

 

Fatih Akin hat früh am Sinn seines Studiums gezweifelt

Der Filmemacher Fatih Akin hat früh am Sinn seines Studiums gezweifelt: "Vieles an der Uni ging mir auf den Sack, zum Beispiel, dass alles so bürokratisch war", sagte er dem Magazin "Zeit Campus". Gleichzeitig habe er an der Hamburger Kunsthochschule für später gelernt: "Als die Schule vorbei war, habe ich das als große Befreiung erlebt, als wär ich raus aus Alcatraz. Ich war wie neu geboren. Ich habe als Student begriffen: Ich bin ein Macher, ich kann zuverlässig liefern. Ich kann Drehbücher schreiben in superkurzer Zeit, ich kann durcharbeiten, ich kann auch mit großen Budgets Filme drehen", so Akin. [Weiter...]

 

R.E.M.-Sänger Michael Stipe will Trump nicht beim Namen nennen

R.E.M.-Sänger Michael Stipe ("Losing My Religion", "Shiny Happy People") nennt Donald Trump nur noch Nummer 45 und weigert sich, den Namen des 45. Präsidenten der USA auszusprechen. "Ich verspüre den Drang, ihn zu entpersönlichen. Denn jedes Mal, wenn wir seinen Namen nennen, tritt dieser verstärkte Warhol-Effekt ein", sagte der Sänger der "Welt am Sonntag". [Weiter...]

 

Weihnachts-Potpourri an der Spitze der Album-Charts

Die CD "Sing meinen Song - Das Weihnachtskonzert, Vol. 4" steht an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. [Weiter...]

 

Jürgen Vogel: Dreharbeiten zu "Ötzi"-Film waren große Herausforderung

Die Dreharbeiten zu dem "Ötzi"-Film "Der Mann aus dem Eis" sind nach den Worten von Hauptdarsteller Jürgen Vogel körperlich eine sehr große Herausforderung gewesen. "Dadurch, dass wir die Motive nicht richtig anfahren konnten mit Autos, mussten wir zum größten Teil jeden Tag zum Set wandern", sagte Vogel dem RBB-Hörfunksender "Radio Berlin 88,8". Da es ein kleines Team gewesen sei, habe jeder auch angepackt. [Weiter...]

 

   © news25 2015 | Impressum