Samstag, 19. August 2017
NEWS25
HOME   POLITIK   WIRTSCHAFT   SPORT   ETC.   NET-NEWS   ARCHIV   
Meistgelesene Nachrichten

Bundesregierung mahnt Libyen
Polizeigewerkschaft kritisiert Waffenverbotszonen in Sachsen
Barcelona-Attentäter flüchtig - Zweiter Anschlag in Badeort
Lkw-Branche klagt über Kapazitätsengpass
Matthias Sammer sieht Erfolg des BVB bedroht
Erzeugerpreise im Juli um 2,3 Prozent gestiegen
Wuppertal: Ein Toter und ein Verletzter nach Messerstecherei
Mitgliederrekord in gesetzlicher Krankenversicherung
Hessen: Mann auf offener Straße erschossen - Täter auf der Flucht
Finnland: Mann sticht auf Passanten ein
Newsticker

00:01Bundeswehr entwickelt Programm zur Drohnen-Abwehr
00:00Seehofer will nach Bundestagswahl drei CSU-Minister
22:41Bayern starten mit Sieg in 1. Bundesliga
22:07US-Börsen uneinheitlich - Trump irritiert
20:222. Bundesliga: Darmstadt 98 erobert vorübergehend Tabellenspitze
19:58Außenminister Gabriel: Erdogan will Menschen aufhetzten
19:53Trump entlässt umstrittenen Chefstrategen Stephen Bannon
18:46Berichte: Attenäter von Barcelona unter den Toten von Cambrils
18:39Zwei Tote und sechs Verletzte bei Messerattacke in Finnland
18:00Sperrung der Rheintalstrecke kann noch Wochen dauern
18:00Bankenaufseher Dombret will Zugriff auf Euro-Clearing in London
18:00Petry bekräftigt Führungsanspruch in der AfD
18:00Mitgliederrekord in gesetzlicher Krankenversicherung
17:57Wuppertal: Ein Toter und ein Verletzter nach Messerstecherei
17:41DAX im Minus - Krisen stützen Gold

111

Berichte: Attenäter von Barcelona unter den Toten von Cambrils

Der Mann, der am Donnerstagnachmittag in Barcelona mit einem Kleintransporter in eine Menschenmenge gerast ist, ist unter den Toten von Cambrils. Das berichteten am Freitagabend örtliche Medien. Demnach war der Mann nach dem Terroranschlag von Barcelona in den etwas über 100 Kilometer entfernten Badeort gefahren und war dort gegen Mitternacht an einem weiteren Anschlag mit einem Pkw beteiligt. [Weiter...]

 

Zwei Tote und sechs Verletzte bei Messerattacke in Finnland

Bei einer Messerattacke in der finnischen Stadt Turku sind am Freitag mindestens zwei Menschen getötet und sechs weitere Personen verletzt worden. Das teilte die örtliche Polizei mit. Der Angreifer war am Nachmittag im Zentrum der Stadt im Südwesten Finnlands mit einem Messer auf mehrere Menschen losgegangen. [Weiter...]

 

Wuppertal: Ein Toter und ein Verletzter nach Messerstecherei

Im Wuppertaler Stadtteil Elberfeld ist es am Freitagnachmittag zu einer Messerstecherei gekommen, dabei wurde eine Person getötet und mindestens eine Person verletzt. Die Tat soll sich vor einem Friseursalon ereignet haben. Die Polizei konnte nicht sagen, ob es einen oder mehrere Täter gebe. [Weiter...]

 

Finnland: Mann sticht auf Passanten ein

In der Stadt Turku im Südwesten Finnlands hat ein Mann am Freitag auf mehrere Passanten eingestochen. Das berichtet die Zeitung Turun Sanomat auf ihrer Internetseite. Die Polizei habe den Mann angeschossen, er sei in Polizeigewahrsam. [Weiter...]

 

Vierte Festnahme nach Anschlägen in Barcelona und Cambrils

Nach den Terroranschlägen in Barcelona und dem Badeort Cambrils hat die katalanische Polizei einen vierten Verdächtigen festgenommen. Das teilten die Behörden am Freitagmittag mit. Nähere Angaben wurden zunächst nicht gemacht. [Weiter...]

 

Frau stirbt nach Anschlag in Badeort - 14 Tote in Katalonien

Nach dem zweiten mit Barcelona in Zusammenhang stehenden Terroranschlag im Badeort Cambrils gibt es auch dort nun ein Todesopfer zu beklagen. Damit steige die Zahl der Terroropfer vom Donnerstag auf 14, teilte die Polizei in Barcelona am Freitagmittag mit. Eine bei dem Anschlag in Cambrils verletzte Frau sei ihren Verletzungen erlegen. [Weiter...]

 

Zahl der Todesopfer nach Terroranschlag steigt auf 14

Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Barcelona: Zahl der Todesopfer nach Terroranschlag steigt auf 14. Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits. Weitere Details werden in wenigen Momenten gesendet. [Weiter...]

 

Größerer Drogen-Fund bei Sohn von bekannter FDP-Politikerin

Im Haus einer bekannten ehemaligen FDP-Spitzenpolitikerin in Sachsen-Anhalt hat die Polizei eine Drogen-Razzia durchgeführt. Das berichtet "Bild". Bei großangelegten Ermittlungen des Landeskriminalamtes Thüringen und des Zollfahndungsamtes Dresden waren die Fahnder im "Darknet" im Zusammenhang mit Bestellungen bei einem Drogen-Shop auf den im Haus lebenden 31-jährigen Sohn der Politikerin gestoßen. [Weiter...]

 

Hessen: Mann auf offener Straße erschossen - Täter auf der Flucht

Im hessischen Mörfelden-Walldorf ist am Freitagmorgen ein 43-Jähriger auf offener Straße erschossen worden. Der Täter flüchtete zu Fuß vom Tatort, so die Polizei in Darmstadt. Für die Fahndung wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. [Weiter...]

 

Dritte Festnahme nach Anschlag in Barcelona

Nach dem Terroranschlag in Barcelona hat die katalanische Polizei einen dritten Verdächtigen festgenommen. Das teilten die Behörden am Freitagmorgen mit. Die Festnahme sei in der Stadt Ripoll nördlich von Barcelona erfolgt. [Weiter...]

 

Barcelona-Attentäter flüchtig - Zweiter Anschlag in Badeort

Nach dem Terroranschlag von Barcelona ist der Fahrer des Kleintransporters weiterhin auf der Flucht. Im Badeort Cambrils, rund 100 Kilometer südwestlich von Barcelona, verhinderte die Polizei nach eigenen Angaben einen weiteren Anschlag und erschoss fünf mutmaßliche Angreifer. Sie sollen gegen Mitternacht auf der dortigen Strandpromenade mehrere Menschen mit einem Pkw umgefahren haben, bevor sie von Sicherheitskräften gestoppt wurden. [Weiter...]

 

Barcelona: Fahrer des Kleinlasters nicht festgenommen

Der Fahrer des Kleinlasters, mit dem am Donnerstagnachmittag in Barcelona mindestens 12 Personen getötet und über 100 verletzt wurden, ist nicht festgenommen worden. Das sagte der Innenminister der autonomen Region Katalonien, Joaquim Forn, am späten Donnerstagabend. Zwei weitere Verdächtige seien in Obhut der Polizei. [Weiter...]

 

Behörden in Barcelona: Fahrer des Kleinlasters nicht festgenommen

Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Barcelona: Behörden in Barcelona: Fahrer des Kleinlasters nicht festgenommen. Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits. Weitere Details werden in wenigen Momenten gesendet. [Weiter...]

 

Berichte: Drei Deutsche unter den Todesopfern in Barcelona

Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Barcelona: Berichte: Drei Deutsche unter den Todesopfern in Barcelona. Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits. Weitere Details werden in wenigen Momenten gesendet. [Weiter...]

 

"Islamischer Staat" reklamiert Anschlag für sich - 2 Festnahmen

Die Terrororganisation "Islamischer Staat" hat den Anschlag in Barcelona für sich reklamiert. Das meldete am Donnerstagabend das IS-Sprachrohr "Amaq". Ein Beweis, dass der oder die Attentäter von Barcelona tatsächlich mit der Terrorgruppe in Verbindung standen, wurde zunächst nicht bekannt. [Weiter...]

 

   © news25 2015 | Impressum